Kreisversammlung zur Flüchtlingspolitik

In Österreich ist vor Kurzem das Undenkbare passiert. Eine Jugendliche, die in Österreich geboren ist, wurde in ein Land abgeschoben, dessen Sprache sie nicht spricht und das sie noch nie mit eigenen Augen gesehen hat.
Dass so etwas hier bei uns in Deutschland, Bayern, gar im Landkreis Freising passiert, ist unvorstellbar. Noch…
Denn Stück für Stück wurden auch bei uns die Barrieren aufgeweicht zwischen einer menschlichen Asyl-Politik (2015, Refugees are welcome here) und dem eiskalten Wegsehen unserer Landes- und Bundesregierung (Flüchtlinge, die im Mittelmeer ertrinken und die menschenunwürdigen Flüchtlingslager wie Lipa und Moria).
Am 18. Februar 2021 um 19:30 laden wir euch herzlich zu unserer Kreisversammlung “Politik hört zu: So geht es den Geflüchteten im Landkreis Freising“ ein, bei der wir wichtige Stimmen aus dem Landkreis hören werden. Zwei Mitglieder aus Asyl-Helferkreisen werden von den aktuellen Umständen erzählen, sowie zwei Geflüchtete, die von ihren Ängsten und Hoffnungen berichten.
Dazu erzählt unsere Joana Bayraktar von dem Konzept „Sicherer Hafen“. Danach soll diskutiert und nach konkreten Aufgaben für die Politik auf allen Ebenen gesucht werden.
Unser Ziel ist eine Politik, die jedem Menschen und somit auch jedem Geflüchteten ein Grundvertrauen schenkt und daran glaubt, dass sie oder er wertvoll für die Gemeinschaft, Gesellschaft und auch das Land ist.
Wir würden uns sehr freuen, wenn auch du dabei wärst und mit uns daran arbeitest, eine gute Politik für alle Menschen zu gestalten.
Liebe Grüße,
die Organisatoren Artjom (Neumitglied aus Allershausen) und Veri für den Kreisvorstand
Digitale Kreisversammlung Grüne Freising, 18.02.2021
Do., 18. Feb. 2021 19:30 – 22:00 (CET)
Nehmen Sie an meinem Meeting per Computer, Tablet oder Smartphone teil.
Bei Teilnahmeinteresse bitte bei maximilian.breu@gruene-freising.de melden.